Hier haben User die Möglichkeit aktiv in zwei verschiedenen Rollenspielen mitzuwirken als auch sich anderweitig über Interessen auszutauschen.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  KalenderKalender  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  LoginLogin  

Austausch | 
 

 1. Kapitel: Wenn man mit dem Teufel verhandelt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Animalfreak
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 146
Alter : 30
Ort : Zwischen Tieren
Anmeldedatum : 20.11.07

BeitragThema: 1. Kapitel: Wenn man mit dem Teufel verhandelt   Mo Dez 03, 2007 3:46 pm

~White Angels Hauptquartier~

Kurai knurrte auf die Worte von Yuki hin und man konnte deutlich daraus seine Gefährlichkeit hören. Doch nach der Frage nach ihrer Identität setzte er wieder das Pokerlächeln auf und verbeugte sich schon fast übertrieben: "Ich heiße Kurai und bin der Anführer der Black Demons. Die stärkste Gang des Südens. Der Kleine hinter mir ist mein Bruder Rio und das Mädchen ist Tesa. Und wir können gerne die Kisten im Fluss versenken. Wie meint ihr sieht das bei eurem Auftraggeber dann aus, wenn er sich seine Ware aus dem Wasser fischen kann? Ihr kriegt dann Ärger und habt euer Geld auch schon verloren. Wir haben darauf schon verzichtet, weil unser Geschäftspartner nicht so gehandelt hat, wie wir wollten."

Erneut nahm Kurai eine selbstsichere Haltung ein. Er ließ sich von der Überzahl nicht einschüchtern. Sie konnte ihn rein gar nichts. Niemand konnte Kurai Yami etwas. Er war der Stärkste und stand an oberster Stelle in der Nahrungskette. Alle anderen konnten froh sein, dass er sie leben ließ.

All das strahlte seine Haltung aus. Und noch viel mehr. Man merkte deutlich, dass er nicht vor Gewalt zurückschreckte. Auch wenn man seine Waffen nicht sah. Irgendwie spürte man, dass er nicht unbewaffnet war und auch ohne Waffen ein gefährlicher Gegner war...

_________________

§1 Artikel 5 Absatz 1 Des deutschen Grundgesetz:
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Fernsehn werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
http://www.razyboard.com/system/user_atost.html
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.angelsonearth.de.tt
Kizunacat
Bewohner/in
Bewohner/in
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 72
Alter : 27
Anmeldedatum : 20.11.07

BeitragThema: Re: 1. Kapitel: Wenn man mit dem Teufel verhandelt   Di Dez 11, 2007 7:07 pm

~Hauptquartier der White Angels~

"Der Süden... Welch Ironie...", meinte Yuki zu sich selbst, ehe er seine Stimmer erhob und auch seine Gang vorstellte: "Im Falle das ihr uns nicht kennt. Wie sind die White Angels und dominierende Gang im Norden. Mein Name ist Yuki Kaze und ich bin der Anführer. Das Mädchen zu meiner Rechten ist Rina Watashi und die ist Takeru Kayu."

Rine krallte sich fest in den Stoff von Yukis Jacke. Kurai machte ihr Angst. Er war so komplett anders als ihr Anführer und sie war nur froh, dass sie damals an die White Angels geraten war und nicht an die Black Demons. Sie verstand nicht, wie der Violetthaarige ihm gegenüber so ruhig bleiben konnte und sich von dessen bedrohlichen Ausstrahlung überhaupt nicht beeindrucken ließ.

"Was die Kisten angeht", sprach Yuki weiter, "So wird unser Auftraggeber hundertprozentig nicht erfreut sein, wenn er die Kisten aus dem Fluss ziehen darf. Genauso wenig wie er darüber erfreut gewesen sein wird, dass sie gar nicht an ihrem Ziel angekommen sind. Doch wir werden uns der Kisten annehmen, sofern sie in einwandfreiem Zustand sind und nichts daraus fehlt. Könnt ihr uns das versichern?"

Auch Yukis Haltung war selbstsicher und zeigte keinen Funken von Angst. Er ließ sich von Kurai nicht einschüchtern und auch nicht provozieren. Auf sein Verhältnis zu Gewalt und seine Stärke konnte man durch sein eher diplomatisches und neutrales Auftreten keine Schlüsse ziehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.angelsonearth.de.tt
Animalfreak
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 146
Alter : 30
Ort : Zwischen Tieren
Anmeldedatum : 20.11.07

BeitragThema: Re: 1. Kapitel: Wenn man mit dem Teufel verhandelt   Di Dez 11, 2007 7:15 pm

~Hauptquartier der White Angels~

Kurai jubelte innerlich auf. Doch nach außen hin veränderte sich rein gar nichts. Er trat zur Seite: "Natürlich fehlt nichts. Wenn doch, könnt ihr sie ja im Fluss versenken."

Er schnippte kurz und in diesem Moment trat Claw hinter dem LKW hervor und ladete die Kisten ab. Kurai half ihm sofort dabei und auch Rio packte bei den kleinen Kisten an, wodurch die gesamte Fracht bald vor den White Angels aufgetürmt war.

Im nächsten Momet kletterte Kurai wieder auf den LKW und gab den anderen ein Zeichen es ihm gleich zu tun: "Es freut mich mit ihnen Geschäfte gemacht zu haben. Vielleicht sieht man sich ja wieder."

Nachdem alle eingestiegen war, fuhr Claw auch schon los und Kurai schenkte seinen Widersachen nur ein schadenfrohes Lächeln, bevor er gänzlich im Laderaum verschwand...

_________________

§1 Artikel 5 Absatz 1 Des deutschen Grundgesetz:
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Fernsehn werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
http://www.razyboard.com/system/user_atost.html
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.angelsonearth.de.tt
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 1. Kapitel: Wenn man mit dem Teufel verhandelt   

Nach oben Nach unten
 
1. Kapitel: Wenn man mit dem Teufel verhandelt
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wenn Tiere "heilen"...
» Frühlingsgefühle im Gelände - wenn die Hufe über den Boden schweben
» Wenn das Pferd mal äppelt...
» Wenn die "Weidekollegen" außer Sichtweite sind...
» Schlechtes Gewissen, wenn man falsch reagiert hat?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Myrien - das Rollenspiel :: Animalfreak's RPG : Wenn Dämonen auf Engel treffen :: Die Story-
Gehe zu: